Digitale Simulationen

Gebäude stehen in Wechselbeziehung zur Natur – zum Microklima, zum Tages- und Jahreszeitenwechsel. Nachteile sind beispielsweise das Aufheizen von Städten und Stadtteilen im Sommer. Vorteile bringen u.a. die passive Nutzung von Sonnenenergie zur Beheizung eines Hauses.

Mit digitalen Simulationen können Sie die negativen Effekte minimieren und die positiven voll ausschöpfen. 

Kursinhalte:

  • Hintergrund – Potentiale der Simulation in frühen Planungsphasen
  • Städtebau – Einführung in die mikroklimatische Optimierung städtebaulicher Gebiete

– Planungspraxis

– Mikroklima: Einführung in den klimatischen Einfluss auf die gebaute Umwelt

– Mikroklimatische Optimierung und Auswirkungen auf Gebäude

– Einblick in ausgewählte Tools

  • Gebäude I – Einführung in die thermische Optimierung von Gebäuden

– Grundlagen: Energetische Einflussgrößen, thermischer Komfort, Kenngrößen

– Die thermisch dynamische Gebäudesimulation: Der Unterschied zwischen Standardrechenverfahren und einer thermisch dynamischen Simulation

– Anwendungsgebiete einer thermisch dynamischen Gebäudesimulation

– Einblick in ausgewählte Tools

– Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Gebäude II – Einführung in die Tageslichtnutzung

– Was ist Licht: Grundlagen der Lichttechnik und Kenngrößen in der Planung

– Licht und Mensch: Über den Einfluss von Licht auf den Menschen

– Tageslichtplanung: Einfluss des Entwurfs auf die Tageslichtnutzung

– Licht und System: Systeme für eine gute Tageslichtnutzung

– Einblick in ausgewählte Tools zur Optimierung

– Rechtliche Rahmenbedingungen

Erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Simulationsverfahren städtebauliche und gebäudebezogenen Optimierungen erreichen.

Dr. Ing. Heide G. Schuster M.A.

Die Architektin vertiefte nach ihrem Architekturstudium an der TU Darmstadt ihr Interesse für nachhaltiges Bauen mit einem Master an der Architectural Association in London – zu einem Zeitpunkt als das Thema noch nicht in der allgemeinen Praxis angekommen war. Dementsprechend ging sie nach ihrer Rückkehr in die Forschung und Lehre. Als Mitinitiatorin und Mitgründerin der Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) war sie maßgeblich an der Entwicklung des ersten deutschen Zertifizierungssystem im Bauwesen beteiligt. Seit 2013 führt sie das Büro Blaustudio.

Interessiert? Dann tragen Sie sich gleich ein und erfahren als Erste*r, wenn Ihr Wunschkurs online ist.