Erstellung von transparenten und verlässlichen Kostenermittlungen in allen Leistungsphasen

Baukosten präzise zu planen und zu steuern wird immer wichtiger – denn immer mehr Auftraggeber fordern schon vor Projektbeginn nachvollziehbare Entscheidungsgrundlagen und sind nicht bereit, später Kostenüberschreitungen zu akzeptieren. Auch das Warten bis zum Abschluss von Planungen wird oft nicht mehr toleriert. Mit modernen Methoden, entsprechenden Datenbanken und geeigneten Instrumenten können Ziele frühzeitig formuliert und quantifiziert werden.

Der Kurs vermittelt die rechtlichen Grundlagen und gibt praktische Erläuterungen zur Erstellung von Kostenermittlungen in allen Leistungsphasen.

Kursinhalte:

  • Wirtschaftlichkeit – Zusammenhang Erträge und Kosten und damit Flächen und Qualitäten
  • Kostenplanung – Überblick Anforderungen DIN 276/HOAI und die Methodik der Kostenplanung
  • Minimal vs. Maximal-Prinzip in der Kostenplanung – ökonomische Grundlagen für die Anwendung im Bauwesen
  • Kostensteuerung – Den Bauherren führen zum Zweck einer zielgerichteten Planung
  • Kostenermittlungsarten – Erläuterung der definierten Kostenermittlungen, Einsatzzweck und Genauigkeit)
  • Fächenermittlung DIN 277 als Bezug zu den Kostenermittlungen
  • Vollständigkeit einer Kostenermittlung – Anforderung an jede Kostenermittlung
  • Regionale und konjukturelle Anpassungen – Baukostenindizies und BKI-Regionalfaktoren
  • Kostenrisiken – Den Bauherren vollständig informieren
  • Notwendige Genauigkeit – Zwischen Rechtsprechung und Praxisanforderung

Mit dem nötigen Know-how in Bauökonomie können Sie nicht nur die Kosten transparent und sicher ermitteln, sondern auch Ihre Kunden wirtschaftlich beraten.

Dipl. Ing. Stefan Scholz

Der Architekt und studierte Bauökonom hat sich mit seinem Büro MMST in Hamburg auf die Planung und Realisierung von Mietwohnungsbauten für private Investoren spezialisiert. Die Mehrfamilienhäuser sichern als Zinshäuser die Altersvorsorge des Bauherren. Damit die Rechnung auch buchstäblich aufgeht, prüft das Büro mit einem fundierten Konzept die Wirtschaftlichkeit vor der Planung. Parallel zu seiner Architektentätigkeit lehrt Stefan Scholz seit 2010 als Spezialist aus der Praxis Bauökonomie und privates Baurecht an der TU Berlin.

Interessiert? Dann tragen Sie sich gleich ein und erfahren als Erste*r, wenn Ihr Wunschkurs online ist.